Zeltlager der Fußballjugendabteilung

Am 10.08.21 um 16 Uhr war es soweit. Eine Vielzahl an jugendlichen Spadener Fußballer*innen stürmte aufs Gelände und fand sich zum ersten Zeltlager aller Jugendmannschaften ein. Insgesamt 45 Anmeldungen konnten die Organisatoren in Empfang nehmen! Das ist eine stolze Zahl. Nachdem dann auch alle ihren negativen Corona-Test vorgelegt hatten und die Zeltaufteilung erfolgt war, ging es für die Kids auch sofort auf den Platz. Insgesamt hatten wir 2 Fußballfelder und 2 Funino-Felder aufgebaut. Einige der Kleinsten zog es sogleich auch auf unseren schönen Spielplatz.

Gemäß unseres neuen Jugendkonzepts (ausführliche Vorstellung in der nächsten Ausgabe) haben wir künftig die Zielsetzung mit allen Jugendmannschaften ein großes Jugendturnier im Sommer zu besuchen. Aufgrund Corona war das aber nicht umsetzbar. So entschlossen wir uns ein Zeltlager zu organisieren und ein eigenes vereinsinternes Turnier in dessen Rahmen durchzuführen. Das war natürlich aber nicht der einzige Programmpunkt. Das Highlight am Dienstagabend war das Freundschaftsspiel Kinder gegen Erwachsene. Obwohl wir Betreuer alles gaben, konnten wir allerdings keines der 4 Spiele gewinnen. Nach einer sehr kurzen Nacht (die ersten waren bereits um 5.15 Uhr wieder auf dem Platz!) wurde am Mittwoch erstmal gemütlich gefrühstückt. Danach ein weiteres Highlight, wir erhielten 8 BigBalls und die Kinder (und am Ende auch Erwachsenen) tobten über den Rasen. Nach dem Mittag (Laugenbretzel und -stangen) stand dann das Fußballquiz auf dem Programm. Je nach Alter gab es verschiedenen Fragen rund um das runde Leder. Bei einer Frage kamen aber dann selbst die Auswerter ins Schwitzen: „Ein Spieler verliert während des Spiels einen Schuhs spielt dann auf Socken weiter. Wie entscheidet der Schiedsrichter?“ Wir haben aber ja viele gute Schiris in den eigenen Reihen, und nach einigen Telefonaten war die Antwort auch gefunden.

Im Anschluss genossen die Kinder ihren Kaffeeklatsch mit leckeren Muffins. Danach ging der Rasensprenger an. Bei hochsommerlichen Temperaturen bot der Deutsche Meister im Feuerwehrfußball Uwe Olschewski dann sogar noch eine Rutschpartie an. Das war die perfekte Abkühlung bis dann unsere Abendturnier losging. Alle Kinder der F- bis D-Jugendmannschaften wurden dann in 6 Teams zugelost. Die C-Jugend übernahm für die Teams die Trainerfunktion. Nach knapp zwei Stunden im Modus „jeder gegen jeden“ war mit Team „Grün“ die Siegermannschaft gefunden. Die C-Jugend selber bekam dann noch ein Spiel zweimal 10 Minuten gegen das Betreuerteam. Einsatz war eine Bestellung Pizza für die C-Jugend, sollten sie gewinnen. Sollten sie verlieren, hatten sie den Toilettendienst an den Hacken. Das Spiel war dann auf Augenhöhe, und zum Glück (für unser Budget) gewannen dann die Betreuer J

Danach wurde dann aber auch wieder schön gegrillt, so dass alle Mäuler gestopft wurden. Es gab dann später auch noch leckere Partybrötchen vom Feuerkorb. Danach war dann Siegerehrung des Quiz (die Antwort auf die Frage war übrigens: „weiterspielen“) und des Turniers. Wir hatten noch schöne Preise aus der Tombola des Horst Godglück-Gedächtnis-Turnieres von 2019 und die Kinderaugen strahlten.

Wir machten uns dann noch zu einer Nachtwanderung auf, die mit 30 Kindern auch fast komplett besucht war. Um 24 Uhr kamen wir wieder an Land und dann fielen auch ALLE in die Kojen.

Den Abschluss machte dann ein gemeinsames Frühstücken am Donnerstag und schwupps wurden die Kidies auch schon wieder abgeholt. Wir Betreuer mussten nun natürlich noch alles Abbauen.

Insgesamt war das eine sehr schöne Veranstaltung. Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter nachdem im Vorfeld Unwetter angesagt waren. Da war uns schon ein wenig mulmig. Besonders für die Jugendabteilung war das Event sehr gewinnbringend, da sich die Kinder aus den verschiedenen Mannschaften mal so richtig kennengelernt haben. Das war auch schnell zu sehen, dass die „Großen“ den Kleinen zur Seite standen und zum Teil auch Betreueraufgaben übernahmen. So wünscht man sich das Vereinsleben.

Ein großer Dank geht an die vielen Betreuer, Eltern, den Verein, den Förderverein und den Firmen Bäckerei Mehrtens und Fleischerei Mühlenbeck.

Namentlich wollen wir nun aber weiter niemanden erwähnen, da dann die Gefahr besteht einen Namen zu vergessen.